Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Leipzig goes Dresden 2014 – Gegen jeden Geschichtsrevisionismus

Der Winter beginnt und der 13.2. rückt näher. Noch immer ist der Naziaufmarsch in Dresden noch nicht Geschichte, noch immer trägt das offizielle Gedenken an die Bombennacht 1945 geschichtsrevisionistische Züge. Wir halten es weiterhin für wichtig am 13.2. nach Dresden zu fahren und der Verdrehung von Opfern und Täter*innen des Nationalsozialismus unseren Protest entgegenzubringen. Infoveranstaltung in Leipzig am Mittwoch, 5.2.2014, 18:00 Treffpunkt Ziegenledersaal am Stura (mehr…)

Anreise & Tickets 2014 – Bald Infos

Es wird auch in diesem Jahr wieder einen Bus von Leipzig nach Dresden und zurück geben, und zwar am 13.02.2014. Alle Infos dazu findet ihr demnächst auf dieser Seite. Wer sich bis dahin langweilt, kann sich Orgainfos auch schonmal bei Dresden Nazifrei abholen.

Achtung: Geänderte Abfahrtszeiten

Frohe Kunde, für alle, die gern länger schlafen:

Die Busse fahren nicht 7:30 sondern 09:00 Uhr am Abfahrtsort in Leipzig ab. Zurück kommen wir voraussichtlich gegen 18:00 Uhr. Ihr könnt also etwas länger schlafen und wir kommen dennoch rechtzeitig in Dresden an!

Infoupdate

Letzte Infos. Wenn es morgen früh noch etwas neues / wichtiges gibt, veröffentlichen wir es auch hier.

Nutzt ansonsten ab jetzt die Infostrukturen aus Dresden.

  • Es wird morgen in Dresden nicht warm sein, Gefühlt bis zu -8°, abends/nachts eventuell noch mehr. Dichte Schuhe anziehen, mehrere paar Socken und auch ansonsten angemessene Kleidung inkl. Kopfbedeckung, Handschuhe und Schaal.
  • Dresden Nazifrei hat nocheinmal aktualisiertes Kartenmaterial mit der eventuellen Route der Nazis zur Verfügung gestellt. Das Kartenmaterial gibt’s hier. Außerdem hier weitere (z.T. etwas bessere) Karten. Gedruckte Karten gibt’s im Bus.
  • Seid püntklich an den Bussen. Wir haben nicht vor, eine Pause auf der Fahrt nach Dresden zu machen. Also „entleert“ euch vor Abfahrt entsprechend.
  • Nehmt euch einen Kuli und etwas Geld mit.
  • Karten 13.02. alle – Für den 18.02. gibt’s noch welche

    Die Karten für den 13.02. sind alle. Für den 18.02. gibt’s noch welche in der Vleischerei, im El Libro und im Campus Service.

    Noch 7 Karten für den 13.02.

    Wer noch Karten für den 13.02. haben will, sollte sich sputen: Noch 7 Karten gibt es im El Libro mit Stand vom Freitag, 10. Februar, 12:30 Uhr.

    Wir gehen davon aus, dass es am Ende leider insgesamt mehr Interessenten als Karten geben wird. Ein guter Moment um nocheinmal darauf hinzuweisen, dass es sinnvoll ist, sich die Karten frühzeitig zu kaufen und nicht in den letzten 5 Tagen. Dann können wir nämlich besser kalkulieren und die Busse gegebenenfalls aufstocken.

    Short News 9. Februar

  • Dresden Nazifrei stellt Aktionskarten für den 13.02. zur Verfügung. Das Bündnis geht von zwei verschiedenen Szenarien aus. Mehr dazu hier.
  • Die Buskarten für den 13.02. werden knapp – es gibt noch circa 20 im Buchladen El Libro
  • Heute 19:00 Uhr im Conne Island: Infoveranstaltung der antisächsischen Extremist_innen: „Gegen das sächsische Demokratieverständnis und die Kriminalisierung von Antifaschismus“
  • Terminhinweise

    Noch ein paar kurze Terminhinweise für die kommenden zwei Tage:

  • Mi. 08.02. – 18:00 Uhr – Aktionstraining von Leipzig nimmt Platz (Cammerspiele Connewitz)
  • Mi. 08.02. – 19:00 Uhr – The great Dresden Swindle. Im Rahmen des Antifa-Cafés mit Essen. (B12)
  • Do. 09.02. – 19:00 Uhr – Infoveranstaltung der antisächsischen Extremist_innen: „Gegen das sächsische Demokratieverständnis und die Kriminalisierung von Antifaschismus“ Conne Island (Conne Island)
  • Bei beiden Mittwochsveranstaltungen können auch noch Karten gekauft werden.

    Zweiter Bus 13.02. / aktuelle Infos

    Da zum jetzigen Zeitpunkt die Nazis alle Demonstrationen für den 18.02. abgemeldet haben und nur eine Anmeldung für den 13.02. vorliegt, haben wir einen weiteren Bus organisiert. Die Tickets für den 13.02. könnt ihr nach wie vor für 5€ im El Libro, Bornaische Str. 3d kaufen.

    Auch für den 18.02. gibt es nach wie vor Tickets. Obgleich der Schwerpunkt der Nazis zu diesem Zeitpunkt ganz klar auf dem 13.02. liegt, ist es nicht gänzlich ausgeschlossen, dass die Nazis ebenfalls am 18.02. einen Aufmarsch oder andere Aktionen durchführen. Das gilt umso mehr, je stärker die Nazis am 13.02. scheitern. Darüber hinaus wird es am 18.02. eine große Antirepressionsdemo geben, der sich auch die Demo Extrem_ist_in als eigener Block anschließt.

    Wer also primär gegen des Dresdner Opfermythos, Gedenk-kitsch und einen Naziaufmarsch aktiv sein will, fährt am 13.02. nach Dresden. Wer auf Nummer sicher gehen will, dass es auch am 18.02. keinen Naziaufmarsch gibt und an der Antirepressionsdemo teilnehmen will, fährt am 18.02. nach Dresden. Und wer beides will: fährt an beiden Tagen.

    Außerdem:

  • Der Initiativkreis Keine Versöhnung mit Deutschland hat seinen Aufruf für das Jahr 2012 veröffentlicht.
  • Ein Infoticker läuft bereits
  • Wir haben unsere Infosektion aktualisiert
  • Ticketstand & Infos

    Die Tickets für den 13.02. werden langsam knapp – wer noch welche haben will, sollte sich beeilen. Das gilt auch deshalb, weil wir bei besonders großer Nachfrage eventuell noch einen zweiten Bus bestellen.

    Ansonsten kurze Infos vom Aktionsnetzwerk Leipzig nimmt Platz:


    Am 3.2.2012 wurde ganz offiziell bekannt, was sich schon länger andeutete: am 18.2. wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Naziaufmarsch in Dresden geben. Ursprünglich wurde für diesen Samstag der alljährliche Trauermarsch aus Anlass der Bombardierung der Stadt Dresden durch alliierte Luftstreitkräfte 1945 erwartet. Bis zu 7000 Nazis hatten in den Vorjahren an für die Naziszene zentralen Ereignis
    teilgenommen. Nun zog die Junge Landsmannschaft Ostpreußen, die den Trauermarsch seit vielen Jahren organisiert, ihre Anmeldungen sowohl für
    den 11.2. als auch den 13. und 18.2. zurück. Das Standing des extrem rechten Vertriebenenverbandes tendiert in der hiesigen Neonaziszene gegen Null. Das „Aktionsbündnis gegen das Vergessen“, das sich vor allem aus den „Freien Kräften“ in Dresden speist, hält seine Anmeldung für einen Fackelmarsch am 13.2.2012 aufrecht. Bis zu 2000 Nazis werden zu diesem Aufmarsch erwartet.

    Was bedeutet das für die antifaschistische und zivilgesellschaftliche Mobilisierung nach Dresden?

    Das Aktionsnetzwerk Leipzig nimmt Platz legt ein Hauptaugenmerk darauf am 13.2. nach Dresden zu fahren, um den Naziaufmarsch zu verhindern und die fragwürdigen offiziösen Gedenkveranstaltungen (auf dem Heidefriedhof oder an der Frauenkirche) kritisch zu begleiten. Das Bündnis Dresden nazifrei bietet zudem am 13.2. ab 13:00 Uhr einen Täterspuren-Rundgang an, bei dem der Blick auf die NS-Täter gelenkt wird. Mit dieser Aktion soll dem weit verbreiteten Fokus auf die vermeintlich unschuldige Stadt Dresden und deren BewohnerInnen etwas entgegenzusetzt werden.

    Von Leipzig werden am 13.2. Busse nach Dresden fahren (Abfahrt: 11 Uhr) – kauft euch schnell Tickets, damit wir planen können! (Tickets sind für
    5 Euro/ Stück erhältlich im el libro in der Bornaischen Straße 3d und im Campusservice des StudentInnenrates der Uni Leipzig, Campus Augustusplatz).

    Das Aktionsnetzwerk hält zudem an der Mobilisierung für den 18.2. fest. Einerseits ist es nicht ausgeschlossen, dass an diesem Tag doch noch eine Nazidemo in Dresden stattfindet. Vor allem aber wird es an diesem Tag eine Antirepressions-Demonstration geben, bei der das Vorgehen der sächsischen Strafverfolgungsbehörden, Justiz und Politik mit antifaschistischem und zivilgesellschaftlichem Protest im Mittelpunkt
    stehen wird. Antifaschistische Gruppen rufen unter dem Motto „extrem_ist_in“ zu einem eigenen Block auf der von Dresden nazifrei angemeldeten Demonstration auf. Start ist am 18.2. 12 Uhr am Hauptbahnhof.

    Auch für den 18.2. sind weiterhin Busse von Leipzig nach Dresden geplant. Tickets gibts im el libro in der Bornaischen Straße 3d, in der Vleischerei, Karl-Heine/ Zschochersche Straße und im Campusservice des StudentInnenrates der Uni Leipzig, Campus Augustusplatz.