Kurzer Ausblick 19.02.

Der 19. Februar rückt näher. Am Samstag wollen mehrere Tausend Nazis durch Dresden marschieren. Laut Angaben des Bündnisses Dresden Nazifrei haben sich bis jetzt mehr als 250 Busse – darunter auch mehrere aus anderen europäischen Staaten – angekündigt, mit welchen AntifaschstInnen nach Dresden reisen wollen, um den Naziaufmarsch zu verhindern.

Wie genau die Nazis marschieren wollen ist zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht klar. Auf einem nazistischen Internetportal ist zu lesen, dass die Versammlungsbehörde der Stadt Dresden zur Zeit nur eine stationäre Kundgebung genehmigen will. Dagegen werden die Nazis jedoch gerichtlich vorgehen. Der Ausgang dieses Procederes ist unklar. Zuletzt hatte das Verwaltungsgericht Dresden in einem Urteil festgestellt, dass die Polizei 2010 den Nazis hätte den Weg freiprügeln müssen.

Dresden Nazifrei hat bereits vor einigen Tagen Karten mit Blockadepunkten für 4 mögliche Szenarien zur Verfügung gestellt. Diese findet ihr hier.

Aufgrund der unklaren Informationslage bleibt jedoch das wichtigste: Stay tuned!

Übrigens: Im El Libro gibt’s noch einige Buskarten für den 19.02. Wer noch keine hat: beeilt euch!